Viktor Kovalyk
„Sonnenblumen“, Vierteilig

Material: Leinen, Aquarell, Pigment, Lack

Maße: Vier Teile 55x95cm

Sonnenblumen von Viktor Kovalyk

Die Essenz des Seins – so möchte man die tiefe Symbolik des Quadriptychons „Sonnenblumen“ von Viktor Kovalyk benennen. Das Gemälde verkörpert in seiner künstlerischen Darstellung die Komplexität und Tiefe des sozialen Miteinanders.

Spirituelle Stärke, Ausdauer und Individualität manifestieren sich in allen vier Teilen, in der symbolischen Bildsprache der Blumen werden Kollektive gebildet, die wiederum ein Spektrum von Charakteren und eine Vielzahl von Bedeutungen enthalten. Die Arbeit spiegelt das tiefe Drama des Individuums als Ganzem, seiner Wechselbeziehungen und der Kontinuität von Sinn und Zweck wider.

Die Komposition ist brillant durchdacht, der Künstler wählt ein Schlüsselsymbol und verwendet eine Kombination von visuellen Mitteln und Techniken, um eine kraftvolle und energetische Darstellung zu erreichen. Pinselduktus, Trockenpinseltechnik und Grisaille erzeugen einen fotografischen Effekt, Aquarelltöne von Grau bis Sepia betonen die skulpturale Form der Blumen.

Leinwand, farbliche Gestaltung und Technik sind perfekt ausgeführt. Die Textur der rauen Leinwand, die verwobenen Fäden, ihre Rauheit, symbolisieren die Komplexität der dargestellten Phänomene.  Auf originelle Weise verstärkt der Künstler auch die Wahrnehmung der Wechselbeziehung des Wesentlichen, indem er seine Unterschrift in rotem Faden auf die Leinwand stickt.

Die Meisterschaft von Viktor Kovalyk zeigt sich in der inneren Dynamik sakraler Lebensinhalte. Pflanzen sind hier Archetypen und machen Persönlichkeiten, Schicksale, Räume und Zeitabläufe sichtbar.

Dirk Nudel

Zum Bereitstellen aller Funktionen möchte diese Seite möglicherweise Cookies setzen, u.a auch zur Analyse des Nutzerverhaltens. Sind Sie damit einverstanden? Mehr erfahren